Im Saarland können Bürgerinnen und Bürger seit kurzem Funklöcher per Formular an die zuständige Stelle im Breitbandbüro Saar melden, wo eine zentrale Auswertung erfolgt.

Die Meldungen sollen die Netzbetreiber dann auch nutzen, um etwaige Funklöcher schließen zu können. So können die Erfahrungen der Nutzer einbezogen und die bestehenden Lücken real erfasst werden.

Das Formular, welches von der bol Behörden Online Systemhaus GmbH entwickelt wurde und über das Formularmanagementsystem des Zweckverband eGo-Saar bereit gestellt wird, erlaubt es mit Hilfe von genauer Georeferenzierung das Funkloch einzugrenzen und so direkt Kartendaten zur Verfügung zu stellen. Daneben wird mit Hilfe eines Captchas Missbrauch verhindert.

Damit die Lösung von den Nutzern auch direkt vor Ort mit dem Mobilgerät wie z.B. mit dem Handy verwendet werden kann, wird das Formular im responsive HTML-Format zur Verfügung gestellt. Das Formular lässt sich unter diesem Link aufrufen und direkt nutzen.

Dieses Thema wird in letzter Zeit immer präsenter in den Medien, da im kommenden Frühjahr die Frequenzen für den künftigen Mobilfunkstandard 5G von der Bundesregierung versteigert werden. Einige Zeitungsberichte hierzu finden Sie hier und hier .

Screenshot klein